Spielersteckbrief von Ilse Seufer-Wasserthal


Ilse Seufer-Wasserthal
Jahrgang: 1964
Beruf: Demenztrainerin

Es passierte im Jahr 1997. Drei Buben sorgten für Theater zu Hause und das rund um die Uhr. Sie befolgten meine Regieanweisungen je nach Lust und Laune und erreichten damit, dass ich für mich unbedingt einen Ort brauchte, an dem ich zur Abwechslung eine andere Rolle als die der "Mama" spielen konnte. Dank der Kellerbühne entdeckte ich meine Liebe zum Impro-Spielen - ein Handwerk, das sich auch im täglichen Leben (inzwischen auch Berufsleben) als äußerst nützlich erweist.

Hobbies:
Kellerbühne, Lesen, mich in Situationen begeben, die mich herausfordern.

Motivation:
Ich überrasche gerne Leute..und manchmal auch mich selbst.

Highlights:
Beim Impro-Theater passieren immer wieder diese Momente, in denen man gemeinsam mit jemand anderem plötzlich das Gleiche denkt, tut oder spricht. Diese Augenblicke sind einfach toll.......sozusagen das „Salz“ des Improvisierens.

Rollen der letzten Jahre:


[Zurück zu den Spielersteckbriefen]